Sonntag, 3. September 2017

Tag 3 - Wien - Stimme des Friedens aus Afghanistan

Am 3. September fuhr ich weiter nach Wien.


Dort traff ich Abdulrab Habibyar, der auch die Stimme des Friedens genannt wird, da er sich für sein Land Afghanistan einsetzt. Denn dieses Land ist auch müde von den vielen Kriegen und Terror (den es so früher nicht gab).
Sie erzählten mir, dass viele wieder in ihr Land zurück möchten, wenn denn endlich Frieden wäre.

Vorher durfte ich bei dem "Afghanisches Eid Fest - Unabhängigkeit Afghanistan" in Wien dabei sein. Hier meine Eindrücke.



Leider musste ich immer auf die Kamera aufpassen, ob sie nicht aufgeschmissen wird bei so vielen Leuten. Das hat mich da noch sehr verunsichert. Was man bei den Interviews sicher merkt.


Ebenso habe ich mir viel Kritik eingehandelt, warum ich Menschen aus muslimischen Ländern interviewe. Aber wollen denn nicht alle Menschen auf dieser Welt Frieden?
Und böse Menschen gibt es überall auf dieser Welt. Man kann auch nicht von manchen Verbrechern die in unser Land geholt wurden auf alle anderen schließen.
Jeder möchte Frieden und in seinem Land leben.