Freitag, 15. September 2017

Tag 15 - Dresden Pianohaus

In Dresden Besuch des Pianosalons mit dem Besitzer Bert Kirsten und anderen

Bert Kirsten war Mitbetreiber der „Dresdner Gespräche“.
Diese sollen eine offene Form der Unterredung, des nachdenklichen und informativen Gesprächs ein.
Davon hatte ich gehört und wollte mir das daher gerne mal anhören. 

Auch jetzt werden dort im Piano Salon noch musikalische Veranstaltungen abgehalten, die z.T. den Friedensgedanken im Vordergrund haben. 

U.a. war auch Sonja Gimaletdinow anwesend, die die Dresdner Konzerte „Künstler sagen Danke“ organisiert. 

In Dresden wollte ich auch noch andere Friedensmenschen treffen. Nur klappte das leider nicht, da die meisten arbeiten musste.
Am Schluß zu wurde es ohnehin recht kompliziert – ich musste meine Pläne immer wieder umschmeißen. Weil der da nicht kann und der lieber ein Treffen woanders besser fände wegen der Fahrerei .. usw. 

Nach dem Interview schaute ich mir dann die wunderschöne Stadt Dresden noch ein bisschen an. 
Und danach fuhr ich dann nach Bautzen - was wieder in die andere Richtung von meinem Heimatort ging. Aber es ging leider nicht anders. 

Irgendwie war ich schon sehr viel auf der Straße unterwegs.

Das Interview folgt demnächst:


Pianosalon Dresden


Veranstaltungssaal im Pianohaus Dresden